Startseite arrow Pflegeleitbild
Pflegeleitbild Drucken

Präambel

Um den bei uns lebenden Seniorinnen und Senioren einen möglichst weitgehend selbstbestimmten Lebensabschnitt in einer "familiären Atmosphäre" zu ermöglichen, ist es von größter Bedeutung, dass wir Menschenwürde, Respekt, Verständnis, Zuwendung und Achtung der Privatsphäre als obersten Grundsatz vor jegliche pflegerische und betreuerische Tätigkeit setzen. Von großer Bedeutung ist es auch für uns, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Nähe und Distanz zu wahren.
Pflege und Betreuung findet bei uns im stationären Bereich und auch im Kurzzeitpflegebereich statt. In unserem Fachpflegeheim in Elsendorf pflegen und betreuen wir insbesondere Menschen mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen, die einen beschützenden Lebens- und Wohnraum benötigen.
 

 

Die Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Bedürfnisse bestimmen unser Handeln

  • Wir beachten die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner unter dem Blickwinkel von Körper, Geist und Seele und berücksichtigen diese in unserer Arbeit. Nach
    unserem Verständnis ist jeder Mensch als Ganzheit in seinen geistigen, seelischen, religiösen und sozialen Bezügen geschaffen ("Ganzheitliches Menschenbild").
  • Pflege ist für uns ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung/Förderung der Lebensqualität pflegebedürftiger Menschen in unserer Gesellschaft und ein eigenständiger Bereich im Gesundheitswesen. Basierend auf der theoretischen Grundlage des Pflegemodells nach Monika Krohwinkel und den Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des täglichen Lebens (AEDL) vollzieht sich Pflege und Betreuung bei uns nach den Schritten des Pflegeprozesses zu einer aktivierenden und weitgehend
    selbstbestimmten Pflege.
  • Wir achten weitgehend auf das Bedürfnis nach Selbstbestimmung der Bewohnerinnen und Bewohner, und begleiten sie bei den Problemlösungen und Entscheidungen im täglichen Lebensabschnitt.
  • Die ständige Kommunikation mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern und deren Bezugspersonen bildet dabei im Rahmen der pflegerischen und sozialtherapeutischen Tätigkeit einen besonderen Schwerpunkt.
  • Wir achten und respektieren religiöse und kulturelle Vorstellungen und berücksichtigen diese in unserer Arbeit.
  • Wir treten für ein Sterben in Würde ein. Sterbende und deren Angehörige wollen wir einfühlsam begleiten. Wir achten hierbei besonders darauf, die seelischen und religiösen Erwartungen und Ansprüche unserer Bewohnerinnen und Bewohner wahrzunehmen und in unserem Tun zu berücksichtigen.
 

Professionelle Pflege und Versorgung erreichen wir durch kontinuierliches Lernen und Reflektieren unserer Arbeit

  • Unser tägliches Handeln orientiert sich am Pflegeprozess, den wir regelmäßig im Pflegeplan und Pflegebericht dokumentieren. Dadurch erreichen wir eine hohe Kontinuität der Pflege- und Betreuung.
  • Wir arbeiten fachlich auf dem neuesten Stand der Pflege und erweitern und erhalten unser Wissen durch regelmäßige interne und externe Fortbildung.
  • Damit wir unsere pflegerischen Dienstleistungen optimieren können, organisieren wir die Pflege nach dem Prinzip der Bereichs- und Bezugspflege.
 

Erfolgreich wirtschaften, unser Maßstab für den Wettbewerb und das Fortbestehen unserer Einrichtung

  • Wir beraten und begleiten unsere Bewohnerinnen und Bewohner bei der Regelung der Finanzierung für die Sicherstellung einer bedarfsgerechten Pflege. Durch eine optimale Pflegedokumentation mit RECOM-GriPS unterstützen wir die angepasste Pflegeeinstufung unserer Bewohnerinnen und Bewohner.
  • Gesetzlich geforderte Rahmenbedingungen der Pflege und Betreuung von Seniorinnen und Senioren werden von unserem Haus berücksichtigt und eingehalten.
  • Wir achten besonders darauf, dass wir unsere Arbeitskraft, materielle und finanzielle Mittel sowie die Zeit effizient einsetzen.
 

Unsere interne Zusammenarbeit hat zum Ziel, ein Spitzenteam zu sein

  • Wir achten im Team darauf, dass jede und jeder die gleichen Informationen erhält, dabei übernimmt jede und jeder im Team Verantwortung, sich die entsprechenden
    Informationen aktiv einzuholen.
  • Wir sprechen Konflikte offen und konstruktiv an, dabei begegnen wir uns als gleichberechtigte Partner mit gegenseitigem Respekt.
  • Jede und jeder von uns trägt Verantwortung für die Qualität unserer Dienstleistungen und unterstützt aktiv den kontinuierlichen Verbesserungsprozess.
 

Unsere externe Zusammenarbeit orientiert sich an der Optimierung der Prozesse und des Informationsflusses

  • Wir achten auf kurze und schnelle Informationswege zu anderen Einrichtungen, zu den Ärztinnen und Ärzten und anderen Berufsgruppen, die an der Pflege und Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner beteiligt sind.
  • Allen Berufsgruppen (intern und extern) in den verschiedenen Bereichen erkennen wir Gleichwertigkeit zu. Auch Angehörige sind für uns wichtige Bezugspersonen und
    werden in diese Zusammenarbeit als wertvolle Ressource einbezogen.
  

 

 
© 2008 Magdalenum Seniorenpflegeheime GmbH - Created with Joomla!